Aktuelle Nachrichten

01.10.2020

Neue Baupreisindexzahl ab 01.10.2020


Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz hat mit Erlass vom 12.08.2020 die ab dem 01.10.2020 zur Ermittlung der Rohbausummen nach der Baugebührenordnung anzuwendende Preisindexzahl bekanntgemacht. Die Preisindexzahl beträgt danach 1,146. Die neue Preisindexzahl bezieht sich auf die am 17.09.2019 bekannt gemachte Verordnung zur Änderung der Baugebührenordnung, mit der die Anlage 2 der Baugebührenordnung auf das Bezugsjahr 2015 umgestellt wurde (bisher Bezugsjahr 2010). Die Rohbauwerte für die verschiedenen Gebäudearten erhöhen sich somit (z.B. Wohngebäude 140 €/m³ statt bisher 134 €/m³, Büro- und Verwaltungsgebäude 189 €/m³ statt bisher 181 €/m³). Die Geltungsdauer des Erlasses ist bis zum 30.09.2025 festgelegt, kann aber durch einen neuen Erlass geändert werden. 

<

30.09.2020

Neue Preisindexzahl und neuer Stundensatz für die Hansestadt Bremen ab 01.10.2020


Im Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Nr. 172 vom 10.09.2020 hat die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau bekannt gemacht, dass die Preisindexzahl (Rohbauwert) nach § 38 Abs. 1 Satz 4 BremPPV ab dem 01.10.2020 127,78 beträgt. Der Stundensatz nach § 40 Abs. 5 Satz 3 und 4 BremPPV erhöht sich zum gleichen Zeitpunkt auf 114,00 € brutto.